Suki, ein Leben mit Freigang bitte!

MAI 2018 – Das ist die unheimlich hübsche Suki. Eigentlich läuft es für sie ganz gut aber leider hat sie eine ganz blöde Angewohnheit: sie ist Freigängerin und läuft zum chinesischen Restaurant, das in der Nähe ist und turnt da über Tische und Bänke. Anscheinend macht ihr das großen Spaß aber leider NUR ihr, denn der Restaurantbesitzer und die Gäste finden das nur "bedingt witzig" ... na, um es klar zu sagen: das ist inakzeptabel und sie hat Hausverbot. Wenn man jetzt noch wüsste, wie man Suki das klar machen könnte, wäre die Welt wieder in Ordnung.

 

Eine Tierschützerin hat die plüschige Maus dann von der Pflegestelle mit nach Hause genommen, was weiter entfernt liegt, aber leider ohne den erhofften Erfolg ... denn Suki läuft den ganzen Weg zum Restaurant zurück! ;o) Und da wir ja alle wissen, dass unsere Fellnasen recht hartnäckig sein können, wenn sie irgendwas wollen, ist das tatsächlich ein großes Problem und wir haben Bedenken, dass die Leute irgendwann eine andere Art von Lösung für das "langhaarige Problem" haben ... das Ganze ist so problematisch, dass wir ganz dringend ein schönes Zuhause außerhalb Griechenlands für sie suchen, in der Hoffnung, dass das dann weit genug entfernt ist ... :o) Die Süße selbst ist total lieb, völlig unbekümmert und immer gut gelaunt. Vermutlich wäre auch im neuen Zuhause Freigang oder zumindest ein gesicherter Auslauf nötig – am besten dann aber ohne Restaurant in der Nähe ... :o))

 

Kontakt: ANDREA WEGNER, Telefon: 05137 79099

Gerne auch über den Bewerbungsbogen auf unserer Homepage, den wir dann weiterleiten würden.