Makis nicht mehr vermittelbar


Update 15.03.2018 Makis ist aufgrund seines Zustandes zur Zeit nicht mehr vermittelbar. Erist immer noch zu verängstigt.

Über Patenschaften würde er sich aber sehr freuen.


Geschlecht: Rüde

Alter: geb. ca. 2014

Größe: ca. 50-55 cm     Gewicht: ca. 29 Kg
Kastriert: vor Ausreise

Kinder: ja    andere Hunde: ja    Katzen: ja

Aufenthaltsort: Rhodos

Patenschaft: Andrea Schmidt monatl. 25€, vielen Dank!!!

Makis lebte in friedlicher Zweisamkeit mit seine Herrchen in einem Haus mit Garten und Katzen. Die Enkelkinder kamen auch oft zu Besuch und spielten mit Makis. Das war dann das Highlight!
Doch eines Morgens rührte sich sein Herrchen gar nicht mehr. Stellte ihm kein Futter zurecht, aber Makis wartete geduldig neben seinem Bett.
Irgendwann kamen viele Menschen ins Haus und holten sein Herrchen ab und die Famielenangehörigen, die ihm früher immer mal Bällchen zuwarfen tuschelten und Makis merkte es ging um ihn.
"Er hörte wie sie sagten: Makis muss weg!" Wir können ihn nicht nehmen! Aber wohin, fragte ein anderes Familienmitglied?
Wer will ihn schon?
Wir bringen ihn zum Tierarzt und legen ihn schlafen, sagte der Älteste, der Familie, wenn ihn keiner nimmt.

Eine traurige, aber wahre Geschichte für Makis. Einst hatte er alles was sich ein Hund wünscht. Wurde geliebt und versorgt, doch aus dem "Nichts" ist alles Vergangenheit für den lieben Kerl, der seinem Herrchen treu ergeben war.

Update 13.05.2017:
Der süße Knopf ist gestern von Kalymnos angereist. Xristina ist extra mit der Fähre rüber und hat ihn geholt. Total verängstigt ist er. Wurde von den Nachbarn mit Steinen beworfen, bis er sich nicht mehr aus der Ecke im Garten rausgetraute.