Helfer 2016


02.09.2016

Ein Tag wie jeder andere?!

Morgens in aller Herrgottsfrühe klingelte der Wecker. Husch, husch ,…denn heute ist wieder Glückstag!

Glückstag für 2Fellnäschen von Rhodos die schon bestimmt ganz aufgeregt sind, denn sie wissen ja von alldem nichts.- Warum sie in so kleine Boxen verfrachtet werden und warum sie mitten in der Nacht ihre sichere Umgebung verlassen müssen.?! Nie waren sie soweit weg!

Warum dürfen ihre Freunde nicht auf den Ausflug ? Was ist nur los?

In Deutschland ist der Ablauf bei den Engeln die auf Tour gehen, ein ganz anderer. Glückstag bedeutet erstmal auch Stress und viele Vorbereitungen die im Vorfeld vorausgegangen waren, müssen nun stehen. Alle Helfer und ihr Einsatz musste akribisch durchgeplant und durchorganisiert werden, denn sonst gibt es unschöne Überraschungen, und die will niemand. Ein Glückstag ist: „wenn Menschen für die gleiche Sache einstehen, ohne „Wenn und Aber“. Wenn sie zuverlässig sind, denn das ist das Allerwichtigste in jedem Tierschutz. Da zu sein, für die Tiere, die jetzt in diesem Moment eine Chance bekommen können.Sie liebevoll empfangen und ihnen das Gefühl von „du bist hier willkommen“ zu geben. All das hat der heutige Tag wieder gezeigt. Es geht! …..Mit den richtigen Menschen! Loulis und Shira, heute haben sich Menschen für euch eingesetzt , damit ihr eine liebevolle und vor allem artgerechte Zukunft haben dürft. Ein herzliches Dankeschön an alle die heute einen mega Einsatz wieder im Kampf gegen Windmühlen eingegangen sind.

„Sturm bekämpft man nur gemeinsam, niemals allein!!!!“

Vera Alessandra Bernotat, Melanie Homann, Bettina Liebsch, Herr Schenkenberg und Antonia Lauff und nicht zu vergessen unsere Tierschützer vor Ort Sabrina Pagonakis und Xristina Loakimidou, denn ohne sie geht ja nichts!


27.3.2016

"Wir leben alle von dem, was uns Menschen in bedeutungsvollen Stunden geben."

Heute hat ein super Team bewiesen wie wichtig gute und zuverlässige Zusammenarbeit im Tierschutz aussieht.

Es sieht immer so toll aus, wenn Tiere nach Deutschland in ihre Familien können. Es ist ein wahnsinnig logistische Vorarbeit nötig, viele Telefonate, viele Gespräche und am Ende steht bei uns ein super tolles Team, das Hand in Hand arbeitet, jeder für sich und dennoch zusammen.
Angefangen mit dem Team auf Rhodos, bis nach Deutschland.

Heute aber möchten wir uns ganz besonders bei Steffi und Alex für ihre Bereitschaft bedanken nach Rhodos zu fliegen, sich vor Ort ein Bild zu machen und dann Tiere mitzubringen nach Deutschland.

Danke, für das unglaublich tolle Engagement!!!!