...und für einen Moment steht die Welt still!

22.06.2018

Sabrina weint in der Sprachnachricht, kann nicht sprechen. - Es ist einfach alles zuviel-

Heute ist ein schlimmer Tag. Alex musste mit allen Hunden allein zum Flughafen.

Dann die Sache mit dem Romababy das vollkommen betrunken ist und nun bei mir hier im Reisebüro sitzt.                                                                               

Dann kommt der nächste Notfall. Touristen haben diese Katze gefunden. Sie schreit vor Schmerzen. Alex ist gerade hier, sie ist auch total fertig. Die Katze hat solche Schmerzen, sie hat den ganzen Bauch auf.

Kiki (unsere Tierärztin) ist noch 2h im Op, jetzt muss das arme Ding noch so lange warten. Mein Gott, das hört hier nie auf!

 Die Touristen haben nur geweint und geweint- hatten die Katze im Arm, ich konnte sie gar nicht beruhigen, schluchzt sie.-

Wir sind am anderen Ende ganz still und hören fassungslos zu. Auch uns fehlen die Worte.

In diesem Moment können wir nur tröstende Worte schicken. Wir hoffen, die Katze schafft es! Sie hat es doch verdient glücklich zu sein.

„Wir wollen für euch und die Tiere kämpfen, denken wir und vor allem, wir müssen aufklären!!!“

 

Das kleine Seelchen hat es nicht geschafft! Das Mäuschen war zu schwach schon und die Verletzungen waren zu lange.

" Run free," jetzt hast du keine Schmerzen mehr. Danke, an die Menschen, die sofort handelten.